Was ist eine Kammer, eine Vereinigung oder ein Verband? 👨🏻‍⚕️

Die Standespolitik/Berufspolitik definiert sich als Interessensvertretung für spezielle Heilberufe wie Mediziner & Zahnmediziner. Schon früh im Studium kannst auch Du dich für die Zukunft deines Berufs einsetzen und zusammen mit Anderen an Verbesserungen der Studiensituation und Berufspolitik arbeiten. In diesem Artikel stellen wir dir unterschiedliche Möglichkeiten vor, in welchen Du dich für deinen Beruf stark machen kannst und klären, welche Institutionen dich in deinem Beruf vertreten.

Die Standespolitik wird grundsätzlich in verschiedenen berufsständischen Vereinigungen organisiert. Hier wird zwischen Vereinen, Fachverbänden, Ärztekammern, Zahnärztekammern &  Kassenärztlichen/Kassenzahnärztlichen Vereinigungen unterschieden.

Was ist eine Ärzte-/Zahnärztekammer?

Eine Kammer wird als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert und dient der Selbstverwaltung der Mediziner (Human- & Zahnmediziner). Die Aufgaben einer Kammer werden auf Grundlage landesrechtlicher Heilberufe-Kammergesetze bestimmt. Jeder Arzt & Zahnarzt ist verpflichtend in der jeweiligen Kammer des zuständigen Bundeslandes eingetragen und Mitglied. Die Bundesärztekammer (BÄK) / Bundeszahnärztekammer (BZAEK) setzt sich aus den jeweiligen Landeskammern zusammen. Eine Übersicht über die Ärztekammern findest du hier: www.bundesaerztekammer.de/ Eine Übersicht über die Zahnärztekammern findest du hier: www.bzaek.de/

Was ist eine Kassenärztliche / Kassenzahnärztliche Vereinigung?

Kassenärztliche Vereinigungen (KV) / Kassenzahnärztliche Vereinigungen (KZV) sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, zu den alle Vertragsärzte, Vertragszahnärzte und Vertragspsychotherapeuten verpflichtend angehören. Ihr Fokus liegt auf der medizinischen Versorgung der Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherungen verantwortlich. Ähnlich wie bei den Kammern, unterteilen sich die Vereinigungen in Landesvereinigungen.  Eine Auflistung aller Kassenärztlichen Vereinigungen findest Du hier: www.kbv.de/ Eine Auflistung aller Kassenzahnärztlichen Vereinigungen findest Du hier: www.kzbv.de/

Was sind Verbände?

Verbände dienen als unabhängige ärztliche / zahnärztliche Vertretungen und sind anders als Kammern & KVn/KZVn freie Vertretungen. Sie vertreten ebenfalls die Interessen der Mediziner gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Eine Mitgliedschaft in einem Verband ist nicht verpflichtend & freiwillig. Es gibt sowohl allgemeine als auch Fachverbände für die jeweiligen Berufsgruppen. Die allgemeinen Berufsverbände setzen sich für eine Nachwuchsförderung ein und stellen auch Studierenden die Möglichkeit, sich standespolitisch z.B. in Studierendenparlamenten zu engagieren. Für Zahnmedizinstudierende kommt z.B. der FVDZ in Frage: https://stupa.fvdz.de . Für Medizinstudierende lohnt sich ähnlich wie bei den Zahnmedizinern ein Blick in die Studierendenparlamente der jeweiligen Universität.

Du möchtest dich schon früh während des Studiums für die Zukunfts deines Berufzweigs einsetzen? Dann kommt ein Eintritt in einen Verband für dich in Frage. Du bist berufstätig und möchtest du für die Interessen deines Berufstandes stark machen? Dann hast du eine größere Auswahl unter den oben genannten Vertretungen.

Sag was du zu dem Thema denkst

Made with 💙 & 🧠

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner